Erodium chamaedryoides

Fotos Erodium chamaedryoides - Bewässerung Erodium chamaedryoides

kontinental : Versuchen wir , die Erde ziemlich feucht zu halten, indem wir mit 1-2 Gläser Wasser alle 10-11 Tage gießen; wenn das Klima sehr streng ist, mitTemperaturen unter 0 Grad, nicht wässern.

alpin : alle 10-11 Tage gießen, un die Erde bis in die Tiefe nässen; den Nährboden immer konstant feucht halten, Staunässe muss jedoch vermieden werden. Gewöhnlich reichen 0-1 Gläser Wasser.

mediterran : Man empfiehlt, ziemlich regelmäßig mit 2-3 Gläser Wasser zu gießen, sodass die Erde immer feucht und frisch bleibt; bei sehr kaltem Klima weniger wässern. Der Abstand zwischen zwei Wässerungen ist 10-11 Tage.

Belichtung Erodium chamaedryoides

kontinental : Bevorzugen wir für der Erodium chamaedryoides sehr sonnige Standorte, mit direkter Sonneneinstrahlung.
Die winterlichen Mindesttemperaturen können der Erodium chamaedryoides schaden, diese Pflanzen vertragen nur kurzen und nicht zu strengen Frost; in dieser Jahreszeit empfiehlt sich, sie in das unbeheizte Glashaus zu bringen, oder sie mit Schutzflies zu schützen.

alpin : Für eine ausgeglichene Entwicklung braucht der Erodium chamaedryoides soviele Stunden direktes Sonnenlicht wie nur möglich.
Der Erodium chamaedryoides kann leichten Frost vertragen; im Winter ist es empfehlenswet, sie zu schützen, mit Schutzflies oderinm ungeheizten Glashaus.

mediterran : Pflanze, die direkte Sonneneinstrahlung benötigt.
Der Erodium chamaedryoides verträgt ohne weiteres die winterlichen Tiefsttemperaturen.

Düngung Erodium chamaedryoides : Im Winter ist ein Großteil der mehrjärigen Pflanzen in Ruhephase, es ist daher nicht nötig, zu düngen.


Verbundene Agrumente
Fotos Erodium absinthoides
Erodium absinthoides
Fotos Erodium manescavii
Erodium manescavii
Fotos Erodium reichardii
Erodium reichardii
Fotos Erodium x Hybridum
Erodium x Hybridum
Fotos Erodium x Hybridum
Erodium x Hybridum