Eryngium agavifolium

Fotos Eryngium agavifolium - Bewässerung Eryngium agavifolium

kontinental : Gießen wir alle 2-3 Wochen, um die Erde immer ziemlich feucht zu halten. Bei sehr strengen Temperaturen im Winter ist es nicht nötig, zu gießen. Mit 1-2 Gläser Wasser wässern.

alpin : Man empfiehlt der Eryngium agavifolium Regelmäßig, aber nicht zu oft mit 0-1 Gläser Wasser zu gießen; in dieser Jahreszeit kann alle 3-4 Wochen reichen.

mediterran : Der Eryngium agavifolium braucht einen immer leicht feuchten Nährboden: gießen wir daher regelmäßig alle 1-2 Wochen, indem wir mit 2-3 Gläser Wasser die Erde gut befeuchten.

Licht Eryngium agavifolium

kontinental : Für einen ausgewogene Entwicklung nüssen diese Pflanzen an einem sonnigen Standort gehalten werden.
Der Eryngium agavifolium veträgt keinen Frost, und wird schon bei sehr kurzem Gefrieren geschädigt; man empfiehlt daher, sie während der kalten Monate in die Wohnung oder ins ungeheizte Glashaus zu bringen.

alpin : Pflanze, die direkte Sonneneinstrahlung braucht.
Man empfiehlt, der Eryngium agavifolium vor Frost zu schützen, im ungeheizten Glashaus oder in der Wohnung.

mediterran : Man empfiehlt, diese Pflanzen an einem Standort mit direkte Sonneneinstrahlung zu positionieren.
Vermeiden wir es, diese Pflanzen dem kalten Winterwind auszusetzen, weil sie keinen Frost vertragen.

Befruchten Eryngium agavifolium : Im Winter ist es nicht nötig, die Heilpflanzen zu düngen.

Plagen Eryngium agavifolium : Gegen Winterende ist es ratsam, mit einem Fungizid auf Schwefel- und Kupferbasis zu behandeln, um den häufigsten Pilzkrankheiten vorzubeugen.


Verbundene Agrumente
Fotos Eryngium alpinum
Eryngium alpinum
Fotos Eryngium bourgatii
Eryngium bourgatii
Fotos Eryngium campestre
Eryngium campestre
Fotos Eryngium giganteum
Eryngium giganteum
Fotos Eryngium maritimum
Eryngium maritimum
Fotos Eryngium planum
Eryngium planum