Onoclea sensibilis

Fotos Onoclea sensibilis - Bewässerung Onoclea sensibilis

kontinental : In den kalten Monaten nur sporadisch gießen, alle 4-5 Wochen mit 1,2 Liter Wasser die Erde befeuchten, Überschüsse vermeiden. Nur an milden Tagen wässern, wenn die Temeperaturen sehr niedrig sind, nicht gießen.

alpin : Die Erde trocken halten, nur alle 5-6 Wochen oder auch weniger mit 0,2 Liter Wasser nur anfeuchten. Wenn das Klima sehr rauh ist mit nächtlichen Frösten, nicht gießen.

mediterran : Vermeiden wir ein übermäßiges Gießen; generell reichen 2,2 Liter Wasser alle 3-4 Wochen, oder auch weniger; je kälter das Klima ist, desto weniger Wasser braucht die Pflanze; in den kältesten Wochen ist es ratsam, das Wässern einzustellen.

Licht Onoclea sensibilis

kontinental : Der Onoclea sensibilis verträgt einige Stunden direkte Sonneneinstrahlung, steht aber besser in Halbschatten.
Diese Pflanzen findet zu allen Jahreszeiten im Garten Platz, weil sie Kälte und starken Frost vertragen.

alpin : Man empfiehlt einen halbschattigen Standort, wo der Onoclea sensibilis nur für einige Stunden direkte Sonneneinstrahlung hat.
Diese Pflanzen können ohne Probleme auch starken Frost aushalten, man hält sie im Garten auch in den Wintermonaten.

mediterran : Diese Pflanze im Halbschatten positionieren, mit direkter Sonneneinstrahlung nur für einige Stunden täglich.
Diese Pflanzen vertragen die Kälte ohne Probleme, man kann sie daher in den Garten setzen.

Befruchten Onoclea sensibilis : Es ist nicht nötig, die Sträucher im Winter zu düngen.

Plagen Onoclea sensibilis : Gegen Winterende ist es ratsam, mit einem Fungizid auf Schwefel- und Kupferbasis zu behandeln, um den häufigsten Pilzkrankheiten vorzubeugen.

Onoclea sensibilis - Onoclea sensibilis -


Verbundene Agrumente
Fotos Onoclea sensibilis
Onoclea sensibilis